Ski – und Snowboardfahren am Gerlosstein!

2015 Skifahren GruppeObwohl es Ende Januar in Werlte endlich anfing zu schneien, traten die Schülerinnen und Schüler der Albert Trautmann Schule Werlte die Reise ins Zillertal an.

Ziel der Busfahrt war das Berghotel Gerlosstein in Hainzenberg, im schönen Zillertal.

Gleich zu Beginn der Skifreizeit begann es auch dort zu schneien, so dass am ersten Skitag traumhafte Bedingungen für Anfänger und Fortgeschrittene herrschte. Gerade die 11 Snowboardneulinge freute der weiche Schnee besonders.

Aufstehen, frühstücken und hinein in die Skistiefel oder Snowboardboots. So begann jeder Tag in der Winterlandschaft. Das Hotel befand sich direkt an der Piste, so dass lange Busfahrten ins Skigebiet wegfielen und die herrlichen Pisten und der wundervolle Ausblick über die Zillertaler Alpen direkt genossen werden konnten.

Während die Neueinsteiger zunächst einmal die „Basics“ auf den Skiern und auf dem Snowboard lernen mussten, durfte die Fortgeschrittenengruppe mit Herrn Resing bereits das Skigebiet erkunden. Ungewohntes und anstrengendes Techniktraining, aber auch zahlreiche Pistenkilometer sorgten dafür, dass die Schülerinnen und Schüler am Abend erschöpft aber hochmotiviert in die Betten fielen.

Weiterlesen...

Einblicke in den Beruf des Altenpflegers in der Albert-Trautmann-Schule

Wenn Auszubildende für Schüler in den Abschlussklassen über ihre Berufserfahrungen berichten, hat das eine ganz besondere Wirkung und Nachhaltigkeit. Nach den guten Erfahrungen einer ähnlichen Veranstaltung vor zwei Jahren, besuchten auch nun wieder vier Schülerinnen und Schüler der Marienhausschule Meppen (Berufsfachschule für sozialpädagogische und sozialpflegerische Ausbildungsgänge) die Oberschule in Werlte.

Unter Leitung ihrer Lehrerin Maria Thater hatten sie in ihrem Unterricht eine Präsentation über ihren Ausbildungsberuf vorbereitet. Als besondere Herausforderung war es daher vorgesehen, diese Inhalte Schülern einer fremden Schule vorzustellen. In der Albert-Trautmann-Schule trafen die jungen Auszubildenden nun auf ca. 200 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 8 und 9, die wiederum in ihrem Unterricht berufsorientierende Informationen sammeln sollten. Mit großer Überzeugung, anschaulichen Darstellungen und vielen eigenen Erfahrungsberichten gelang es den Auszubildenden der Altenpflege die Werlter Schüler in ihren Bann zu ziehen und viel Neugierde für den Beruf des Altenpflegers zu wecken.

Weiterlesen...

 Die Albert-Trautmann-Schule nimmt am Turnier teil

Auch in diesem Jahr nahm eine Auswahl der 9. und 10. Klassen der Albert-Trautmann-Oberschule Werlte am Hallenfußballturnier in Lorup teil. Zu den Teilnehmern gehörten Teams aus Papenburg, Friesoythe, Lorup und Werlte. Die Mannschaft des Gymnasiums  Werlte war nicht angetreten, weshalb der Spielplan kurzerhand geändert werden musste. In einer interessanten Vorrunde wurde folglich nach dem Prinzip „Jeder gegen jeden“ gespielt. Hier konnte sich unser Team zunächst behaupten und den 1. Platz sichern. Leider musste sich das ATS-Team jedoch im Finale der Mannschaft des Gymnasium Papenburg verdienterweise mit 2:0 geschlagen geben.  Hoffentlich gelingt es im nächsten Jahr den „Pott“ nach Werlte zu holen.

Die Schülervertretung (SV) unserer Schule hat es sich inzwischen zur Aufgabe gemacht, Gutes für Menschen zu tun, die auf die Unterstützung anderer angewiesen sind. So konnte im Oktober der Erlös des Albert-Trautmann-Tages in Höhe von 3677 Euro an das Kinderhospiz Löwenherz übergeben werden!

Doch wir wollen weiterhin helfen und dafür benötigen wir EURE / IHRE Mitwirkung!

Und das ist unser Plan...

Nudeln 2015

                     WIR SAMMELN NUDELN!

Die Teigwaren können ab Freitag, den 6. März über einen Zeitraum von 14 Tagen täglich von 8 bis 16 Uhr im Forum der Albert-Trautmann-Schule abgegeben werden.

 

Warum tun wir das?

Weiterlesen...

Die 6. Klassen der Albert-Trautmann-Schule ermitteln beim Vorlesewettbewerb den Schulsieger

Der diesjährige Vorlesewettbewerb 2014/2015 steht unter dem Motto „Buchartisten“. So bot sich allen Schülerinnen und Schülern der sechsten Klassen die Möglichkeit, die eigene Lieblingsgeschichte „artistisch“ vorzustellen. Gefördert vom Deutschen Börsenverein des Deutschen Buchhandels findet diese Aktion seit 56 Jahren alljährlich an Schulen statt.

Weiterlesen...

2014-12-DeVries2Seit vielen Jahren erfüllt die heute 91-jährige Erna de Vries einen Auftrag ihrer Mutter, den sie ihrer Tochter im Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau gegeben hatte. „Du wirst überleben und davon erzählen, was man mit uns gemacht hat.“

Diesen Auftrag kannten auch die Schülerinnen und Schüler des WPK-Geschichte (Klassen 9R1 und 9R2) und luden die seit 67 Jahren in Lathen wohnende Überlebende der nationalsozialistischen Gräueltaten ein, vor allen Schülern der beiden Klassen ihre „Geschichte“ zu erzählen.

Weiterlesen...